Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Unser Verein Konzerte in der kleinen Residenz Wadern e.V. betreibt eine seit 1981 bestehende Waderner Konzertreihe im Rahmen der Kulturarbeit der Stadt Wadern. 

Im Internet benutzt er den kürzeren Namen Waderner Residenzkonzerte

Um ein möglichst breites und auch jüngeres Publikum anzusprechen, setzen wir auf Programmvielfalt. So findet man Jazz oder Tango neben Kirchenmusik, Operette oder Kammermusik, Soloabende neben Auftritten ganzer Chöre und Orchester, aufstrebende junge Leute aus der Region neben international anerkannten Solisten. Außer Veranstaltungen in Wadern bieten wir auch alle zwei Jahre gemeinsam mit der Saarländischen Theatergemeinde eine mehrtägige Kulturreise in andere Städte an. Den Schwerpunkt unserer Programmplanung 2016 bildet das Festival Waderner Harfenbegegnungen

Programmvorschau

Fr 24.06.2016, 20:00 Uhr, Open-Air im Stadtpark Wadern

(bei ungünstiger Witterung in der Aula des Hochwald-Gymnasiums Wadern)

"Enaid" – Mystische Musik keltischer und anderer Völker

Sabine Hornung/ Harfe und Gesang, mit Annwn

Getragen von Sabines klarer, warmer Stimme und weichen Harfenklängen erweckt die Band Musik vergangener Jahrhunderte zu neuem Leben, bewegt sich spielerisch zwischen orientalischen Melodien, nordischer Folklore und traditionellen Klängen aus der Bretagne, Schottland und Irland. Das Repertoire reicht von der Musik der Troubadoure über altspanische Kirchenmusik bis zu eigenen Kompositionen im alten Stil. Derzeit produziert Annwn das Album "Enaid". Die neuen Stücke werden in Wadern erstmals live zu hören sein und mit der vollen Besetzung: Sabine Hornung (Harfe, Gesang, Akkordeon), Anne Hoeltzenbein (Geige, Drehleier, Saz, Gesang), Anja Herrmann (Percussion, Gesang), Bettina Witzel (Flöten, Gemshörner, Tin Whistle), Arne Harder (Gitarrone, Laute, Gesang), Jonas Liesenfeld (Geige, Nyckelharpa, Gesang) und Holger Hahn (Cello).

Mit Dank an die Stadt Wadern, die Linda-Apotheke am Kleinen Markt und das Hochwald-Gymnasium

 

Sa 25.06.2016, 20:00 Uhr, Kath. Pfarrsaal Wadern

„Wie ein Naturklang“ – 

klassisch-romantische Musik zum Thema Wasser

Silke Aichhorn/ Harfe

Rund um das Thema Wasser präsentiert Silke Aichhorn ein Programm, das an Farbenreichtum und Variationsbreite keine Wünsche offen lässt und in Musikalität und Brillanz kaum zu überbieten ist. Das Bild von der angenehm im Hintergrund säuselnden Harfe kann man bei ihr getrost vergessen. Die viel gefragte Harfenistin aus Traunstein fesselt ihr Publikum mit einer sensationellen Klangvielfalt, opulenten Tonfärbungen und erstaunlicher Fingerfertigkeit.

Mit Dank an die Stadt Wadern
 

 

So 26.06.2016, 17:00Uhr, Kath. Pfarrsaal Wadern

Cousineau & Co – Alte und Neue Musik für Harfe und Salterio

Elisabeth Seitz/ Salterio

Johanna Seitz/ Barockharfe, Cousineauharfe 

Das Hackbrett oder Salterio und die Harfe in unterschiedlichen historischen Bauformen sind die Instrumente, mit deren Klang die Schwestern Elisabeth und Johanna Seitz ihre Zuhörer zu einer Entdeckungsreise in die Welt der Alten und der Neuen Musik entführen wollen. Das Programm umfasst Kompositionen alter Meister wie John Playford, Robert de Visée, Jean-Baptiste Krumpholtz und andere, auch eine Sinfonie von Joseph Haydn. Eine spannende Ergänzung zu den historischen Werken bieten aktuelle Kompositionen für Harfe und Salterio, die sich archaischer, orientalischer oder populärer Elemente bedienen.

Johanna Seitz wird eine Barockharfe und die Waderner „Harfe der Octavie“ spielen, eine um 1773 von Georges Cousineau (Paris) gebaute Einfachpedalharfe.

Mit Dank an die Stadt Wadern, besonders an das Stadtmuseum, an das Ministerium für Bildung und Kultur sowie an die Goldschmiede Stroh Wadern 

 

Kontakt:

konzerte-wadern@t-online.de

oder

admin@waderner-residenzkonzerte.de